Gottesdienst am 03.10.2010 Erntedankfest

Vom 1.-03. Oktober hatten wir wieder Jungbläser aus Neunkirchen im Odenwald mit ihrem Ausbilder Gerhard Herget zu Gast in Maar. Der Jungbläseraustausch wurde nun schon zum 9. Mal durchgeführt. Dabei geht es darum Schüler in unseren Familien zu beherbergen und gemeinsam ein Wochenende lang zu musizieren.

Diesmal kamen die Gäste erst am Samstagnachmittag bei uns an, da die Schüler noch am Vormittag eine Aufführung der Schulprojektwoche hatten. Da unsere Gäste ursprünglich schon Freitag Abend anreisen wollten haben wir uns für den Samstagmorgen eine Besichtigung der Schoko-Kuss-Manufaktur Keil in Schotten Wingershausen vorgenommen, die wir mit unseren Bläsern und Eltern auch besichtigten(siehe Bild).

Am Samstagnachmittag wurden endlich unsere Gäste begrüßt und mit leckeren Kuchen, den die Eltern unserer Schüler gebacken haben, verköstigt.

Allen Helfern sei hierfür herzlichst gedankt.

Nach dem Kaffeetrinken wurde eine gemeinsame Probe mit unseren Gästen und unserm kompletten Chor durchgeführt, um das Programm für den Erntedankgottesdienst zu üben.

Im Anschluss daran ließen wir den Abend im Lauterbacher McDonalds ausklingen und die Gastkinder wurden von Ihren Gasteltern abgeholt.

Da es am Sonntagmorgen schon um 8.45 Uhr zum Üben in die Kirche ging,

war die Nacht für manche Bläser, da es viel zu besprechen und zu erkunden gab,

sehr kurz. Die Mitgestaltung des Erntedankfestgottesdiensts mit Jungbläserunterstützung hat allen Bläsern viel Spaß gemacht. Im Rahmen des Gottesdienstes wurde der langjährige Kirchendiener Karl Engel aus dem Dienst in den Ruhestand verabschiedet und der neue Kirchendiener Frank Brüning in sein Amt eingeführt. Beim Spielen des Lieblingsliedes von Karl Engel(Still wie ein Schwan) sorgten wir für viele Emotionen bei dem scheidenden Kirchendiener und seiner Ehefrau.

Im Anschluss an den Gottesdienst führen wir ins DGH nach Wernges, wo sich unsere Gäste noch mit Bratwürstchen und Getränken für den Heimweg stärkten.

Nach einer kurzen Ansprache beider Chorleiter und der Übergabe des Wanderpokals wurde eine Einladung an uns ausgesprochen,  im nächsten Jahr wieder zu Gast in Neunkirchen im Odenwald zu sein.

Der Abschied fiel allen schwer, denn Freundschaften haben sich unter den Schülern gebildet, bestehende aufgefrischt und vertieft.

Die Freude des Wiedersehens ist immer so als wäre man nie weg gewesen. Ein Termin für unseren Besuch in Neunkirchen wird noch zu einem späteren Zeitpunkt vereinbart.  Die Gasteltern waren von diesem Wochenende durchweg begeistert und fanden die Idee toll.

Ich möchte noch einmal allen Gasteltern für die Bereitschaft und die Tatkraft danken ein oder mehrere Kinder für ein Wochenende aufzunehmen und zu verköstigen.        Ohne Euer Mitwirken wäre das Wochenende in diesem Rahmen nicht durchführbar.

Posaunenchorleiter

Karl-Heinz  Falk


Sorry, aber die Kommentarfunktion ist hier nicht verfügbar.